NEWS

CROSSWORDS 2
AN EXHIBITION ABOUT TEXT BASED ART IN TWO LOCATIONS
LAGE EGAL – RAUM FÜR AKTUELLE KUNST, Berlin
JORDAN/SEYDOUX – DRAWINGS & PRINTS , Berlin
NOVEMBER 8 – DECEMBER 20, 2014
ART & LANGUAGE / GEORG BASELITZ / PATXI BERGÉ / ROLAND BODEN / BORIS+NATASCHA / JAMES BROOKS / ANDREAS BURGER / FRANCISCO DA MATA / CLAUDIA DE LA TORRE / PIOTR DLUZNIEWSKI / URSULA DÖBEREINER / MAURICE DOHERTY / REINHARD DOUBRAWA / JOEL DUCORROY / ILSE ERMEN / CLAUDE FAURE / ADIB FRICKE / JOHN GIORNO / PIERRE GRANOUX / SAM GRIGORIAN / ALEX HANIMANN / KNUT HERTEL / ALEKOS HOFSTETTER  / ANNETTE HOLLYWOOD / CLAUDE HORSTMANN  / THOMAS HUBER  / SHARKA HYLAND  / JUDITH KARCHETER  / MARK LAMMERT / P. NICOLAS LEDOUX / FRANÇOISE MAIREY / ANTOANETTA MARINOV / NANNE MEYER / ROLAND MOREAU / FRANÇOIS MORELLET / PETER MORRENS / BRUNO NAGEL / ALEXANDER NEGRELLI / SOPHIA POMPÉRY / MARC REBOLLO / SVEN STUCKENSCHMIDT  / MARK THEMANN  / BIGNIA WEHRLI  / LAWRENCE WEINER  
WWW.LAGE-EGAL.DE
WWW.JORDAN-SEYDOUX.COM

NEWS


publication THE ART SONG COLLECTION, 2014

THE ART SONG COLLECTION - Publication out now!
18 cm x 18 cm
Englisch/Deutsch
40 Seiten
mit einem Text von Bodo Mrozek
ISBN 978-3-942700-46-7

In her newest artist book, annette hollywood plays with and recreates the covers of popular love-song singles by replacing the commonly used word "love" with "art." In doing so, annette hollywood draws connections between the popular music and art industry. annette hollywood has been ironically confronting the mechanics and paradoxes of the art market for years now. The love song, perhaps one of the last existential genres that openly relies on emotionality and pathos, forms the raw material for the work. Its' emotions are here translated to art, captured in slices as thin as the records themselves, and offered as a consumable mass commodity in the jukebox. The Art Song Collection is presented in the size of a 7 inch single itself.

www.argobooks.de

NEWS

watch BIGASSO BABY - A HIP HOP PERFORMANCE ART FILM now online:
start on youtube

NEWS


invitation card BIGASSO BABY, 2014

BIGASSO BABY
Finissage: Friday / July 25/ 2014 / 6 - 9 p.m.
May 31 - July 25 / 2014
galerie futura / Am Flutgraben 3 / 12435 Berlin / Germany / open: wed - sa / 4 - 7 p.m.
answering "PICASSO BABY" annette hollywood in conversation with Michaela Wünsch June 28 / 2014 / 5 p.m.

The latest work of Berlin artist annette hollywood is a direct answer to the music video Picasso Baby: A Performance Art Film by the commercially successful rapper Jay-Z. Central to this work is hollywood's "answer song" Bigasso Baby, in which she, all battle-style, attacks Jay-Z's Rap Picasso Baby. Here she reacts directly to the icons of wealth and the interpretation of art as a status symbol and commodity, evoked by Jay-Z's video. annette hollywood also answers with a music video in which, using her own Hip Hop style with respective symbolics, she leaves the art space and the studio to enter the urban space. For the video, hollywood performs the rap at places at which art gains a completely different meaning, as street art or other non-commercial forms of representation, and becomes a free, idealistic space for experiment and critical reflection. The video is an essential part of a space installation in the Berlin based gallery galerie futura.

www.alpha-nova-kulturwerkstatt.de
PDF Presseerklärung
PDF pressrelease

NEWS

COURAGE
48Stunden Neukölln
Neukölln Arcaden (1. OG), Karl-Marx-Straße 66, 12043 Berlin

27.6.2014, 19–22 Uhr
28.6.2014, 10–22 Uhr
29.6.2014, 12–19 Uhr
Fahim Alam, Caroline Armand, Andrea Behrendt, Holger Biermann, Stephan Bissai, Judith Brunner, Kat Citroen,
Christian Desbonnets, Barbara Duisberg, Janine Eggert, Stefan Fahrnländer, Frauenmuseum Berlin, Damian
France, Katrin Glanz, Andrea Golla, Carla Mercedes Hihn, annette hollywood, Sven Kalden, Sabia Khan, Marte
Kiessling, Doris Koch, Rachel Kohn, Ingeborg Lockemann, Thomas Luettgen, Monika Maslon, Stanislaw Mischtschenko,MEYLENSTEIN, Elke Mohr, Uschi Niehaus, Zofia Nierodzinska, Roswitha Paetel, Christina Paetsch, Ev.
Pommer, Joanne Pouzenc, Philipp Ricklefs, Susanne Ruoff, Christopher Sage, Thorsten Schlenger, Philine Schneider, Claudia Scholl, Tine Schumann, Annette Selle, Robert Stokowy, Denitsa Stoyanova, Paula Urbano, Vince van Geffen, Klaus Walter, Sebastian Valk
Kuration: Dr. Martin Steffens
www.48-stunden-neukoelln.de

NEWS

DIE ÄSTHETIK DES WIDERSTANDS
June 13 – July 25 / 2014
Galerie im Turm, Berlin

Mit der Ausstellung und dem begleitenden Programm zur "Ästhetik des Widerstands" in der Galerie im Turm wollen wir die dem Roman zugrunde liegenden Themen in der Gegenwart neu verorten und der Frage nachgehen, inwieweit die in Peter Weiss' Roman aufgestellten Thesen für das künstlerische und das politische Feld auch heute noch Gültigkeit haben.
BETEILIGTE KÜNSTLER_INNEN: Aesthetic of Resistance Reading Group (London), Akademie einer anderen Stadt (Knobloch/Vorkoeper), Dorothee Albrecht, Iris Andraschek, bankleer, Daniela Brahm / Les Schliesser, Yvon Chabrowski, Fred Dewey, Heiner Franzen, Christine de la Garenne, Erik Göngrich, Mathilde ter Heijne, Ralf Hoedt, annette hollywood, Ingela Johansson, Halina Kliem, Julia Lazarus, Achim Lengerer, Hubert Lobnig, Lizza May David, Matthias Mayer, Ralo Meyer, Jana Müller, Warren Neidich, Kirsten Palz, Andrea Pichl, Ben Pointeker, Stefan Römer, Isa Rosenberger, David Rych, Judith Siegmund, Melissa Steckbauer, Jan Verwoert / Federica Bueti, Bettina Vismann, Simon Wachsmuth, Franziska Wildt, Sabine Winkler, Andreas Wutz, Florian Wüst, Moira Zoitl u.a.
www.galerie-im-turm.net

NEWS

Something with Performance
June 13 – 29 / 2014
KuLe, Berlin

Awst & Walther, Nick Crowe & Ian Rawlinson, Niklas Goldbach, annette hollywood, Nina Kurtela, Yuri Lederman, Christl Mudrak, Stefan Panhans, Nika Radic
www.kuletheater.de

NEWS

DIE ÄSTHETIK DES WIDERSTANDS
4. Februar bis 21. März 2014
IG Bildende Kunst Wien

Aesthetic of Resistance Reading Group (London), Akademie einer anderen Stadt (Knobloch/Vorkoeper), Dorothee Albrecht, Iris Andraschek, bankleer, Daniela Brahm/Les Schliesser, Yvon Chabrowski, Fred Dewey, Heiner Franzen, Christine de la Garenne, Erik Göngrich, Mathilde ter Heijne, Naomi Hennig, Ralf Hoedt, annette hollywood, Halina Kliem, Ralo Mayer, Warren Neidich, Julia Lazarus, Hubert Lobnig, Lizza May David, Matthias Mayer, Manoa Free University, Jana Müller, Kirsten Palz, Andrea Pichl, Stefan Römer, Isa Rosenberger, David Rych, Judith Siegmund, Melissa Steckbauer, trafo.K, Jan Verwoert/Federica Bueti, Bettina Vismann, Simon Wachsmuth, Franziska Wildt, Sabine Winkler, Andreas Wutz, Moira Zoitl, u.a.
www.igbildendekunst.at

NEWS

SEASON'S GREETINGS
with THE GLORY OF ART - THE ART SONG COLLECTION
all the best for 2014





NEWS

Ansichten XVII - "O B S E S S I O N"
7. Dez. 2013 - 22. Feb. 2014
QuadrART Dornbirn, A

mit Jutta Burkhardt, Bea Emsbach, Fischli und Weiss, Nicola Hanke, Lars Hinrichs, Annika Hobiger, annette hollywood, Michael Kalmbach, Felix Rehfeld, Johannes N. Seefried, Martin Spengler, Günther Uecker, Markus Walenzyk, Benjamin Yavuzsoy
www.quadrart-dornbirn.com

NEWS

ARTIST- CURATOR TALK
24. Oktober 2013
Kunststiftung des Landes Sachsen-Anhalt, Halle

Im Zweifel für den Zweifel – ein offenes Gespräch über drei Ecken mit annette hollywood (Künstlerin), Dr. Jule Reuter (Kuratorin) und Juliane Schickedanz (Künstlerin und Kunstvermittlerin)
www.burg-halle.de

NEWS

here the reviews of THE ART SONG COLLECTION
www.monopol-magazin.de
www.berlin-artparasites.com
www.tagesspiegel.de

NEWS


THE ART SONG COLLECTION. TOP 80 JUKEBOX EDITION
Rebuilt Jukebox, 80 ART SONGs on 7'' Vinyl-Records, 2013

THE ART SONG COLLECTION
Galerie Thore Krietemeyer
April 26 - June 15, 2013

For several years, annette hollywood has been collecting vinyl singles, from the entire spectrum of pop music, that sing of love. A seemingly simple manoeuvre transforms the songs into ART SONGS; the inflationary term »Love« is replaced with »Art«. annette hollywood has now compiled and re-recorded a selection of these titles for the exhibition THE ART SONG COLLECTION. The rededicated lyrics shed new light on our relationship to art, whereby art and love occasionally seem to display unfamiliar parallels and/or contradictions: "ART HURTS, art scars, art wounds and marks, any heart, not tough or strong enough, to take a lot of pain, take a lot of pain, art is like a cloud, holds a lot of rain, art hurts, ohohoh, art hurts..." (Original: Love Hurts, Nazareth, 1976).
The interactive installation THE ART SONG COLLECTION. TOP 80 JUKEBOX EDITION constitutes the glamorous core of the exhibition. A revised jukebox from the 1970s is equipped with 80 of the artist?s vinyl singles and enables the audience to make individual selections. In recourse to the analogue technology of the jukebox, annette hollywood unveils the mechanisms of selection and playback, making processes visible that usually evade our perception. Not least, the jukebox alludes to the commerciality of the art system: "Can't buy me art" claims the Beatles adaption, although the music here only sounds after money has been inserted into a coin slot. Against the background of pop history, the structures of the art world and the production of meaning are reflected within a playfully performative appropriation.
PDF Presseerklärung
PDF pressrelease
WWW.THORE-KRIETEMEYER.COM

NEWS

CUMULI - ON COLLECTING THINGS
APRIL 27 – JUNE 8, 2013
L40 – Verein zur Förderung von Kunst und Kultur am Rosa-Luxemburg-Platz e.V., Berlin

Stefka Ammon + Robert Ziegler, Heike Bollig, Mauro Cerqueira, Marianna Christofides, Clegg & Guttmann, Daniela Comani, Pip Culbert, Hans Cürlis, Mark Dion, Herbert Distel, Robert Gschwantner, Ramon Haze, Ralf Hoedt, Michael Höpfner, annette hollywood, Sven Jakstat, Katharina Karrenber, Martin Kippenberger, Daniel Knorr, Christin Lahr, Alexej Meschtschanov, Jana Müller, Redine Müller-Waldeck, Alexandra Navratil, Diane Nerwen, Phill Niblock, Arnold Odermatt, Anna Oppermann, Bernd Ribbeck, Anette Rose, Giovanna Sarti, Moe Satt, Christian Schwarzwald, Philip Topolovac, Simon Wachsmuth, Rebecca Wilton, Sibylle Zeh, Moira Zoitl
www.rosa-luxemburg-platz.net

NEWS

aus ernst wird spaß … das ironische in der kunst
Opening: April 18, 2013, 7 p.m.
Projektraum des Deutschen Künstlerbundes, Rosenthaler Str. 11, Berlin-Mitte

Jochem Ahmann | Anna Anders | Bettina von Arnim | Christoph Bartolosch | Fides Becker | Harald Becker | Rolf Behm | Dörte Behn | Rolf Bier | Silvia Klara Breitwieser | Susanne Britz | Costantino Ciervo | Uta Clemens | Heinz H.R. Decker | Martin A. Dege | Cornelia Dietrich | Bert Düerkop | Margret Eicher | Dörte Eißfeldt | Reinhold Engberding, Holger B. Nidden-Grien | Kurt Fachwolf | Helga Franz | Elfi Fröhlich | Anett Frontzek | Judith Ganz | Bernhard Garbert | Peter Gaymann | Rolf Giegold | Monika Goetz | Rainer Görß, Ania Rudolph | Marion Gülzow | Ingke Günther | Inge Gutbrod | Ingrid Hamel-Weber | Armin Hartenstein | Sylvie Hauptvogel | Hawoli | Marikke Heinz-Hoek | Thomas Helmbold | Rosa M Hessling | Udo Hoffmann | Sibylle Hofter | annette hollywood | Katharina Jahnke | ...
www.deutscher-kuenstlerbund.de

NEWS

a.RTISTS IN TRANSIT / how to become an artist in residence
Vorstellung der Publikation auf der LEIPZIGER BUCHMESSE
Freitag 15.03.2013, Halle 3, Stand H 601

Am 15.03.2013 wird die Neuerscheinung a.RTIST IN TRANSIT. HOW TO BECOME AN ARTIST IN RESIDENCE der IGBK von annette hollywood, Andreas Schmid und Thomas Weis auf der Leipziger Buchmesse präsentiert. Die Publikation beschäftigt sich mit den Motiven für künstlerische Mobilität und thematisiert die Auswirkungen von Mobilität auf das Leben und Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern. Sie enthält Beiträge von Leonie Baumann, Paolo Bianchi, Nikhil Chopra, Anna Lipphardt, Elke aus dem Moore/Natalia Kot, Peter Müller, Yasmine Ostendorf und Tanja Ostojic. Diese werden ergänzt durch Texte des IGBK-weblogs a.RTISTS IN TRANSIT, auf dem Künstler/innen Erfahrungsberichte von ihrer Arbeit auf Reisen und in ausländischen Künstlerhäusern veröffentlichen.
www.igbk.de

NEWS

QUERUNG DES GLEICHERS /KÜNSTLER-REISEN UND -AUSTAUSCH
Opening March 1st 2013, 7:30 p.m.
FRISE Arnoldstrasse 26-30 22765 Hamburg

STEFAN BECK, GALERIE C&V, CORDULA DITZ, DÖRTE EISSFELDT, ANNETTE HOLLYWOOD, NANA PETZET, TILLMANN TERBUYKEN, SUSANNE M. WINTERLING
Die Ausstellung "Notiz- und Maß-Nahme" versucht unterschiedliche Blickwinkel der Künstler-Reise einzunehmen und hofft auf die unerklärlichen ‚Wunder des Weges' und darauf, für eine kurzweilige Strecke gemeinsame Sache zu machen.
www.frise.de

NEWS

ARE ARTISTS RICH? THE VALUE OF ARTISTIC WORK
Workshop and Parliamentary Evening at the Portikus of the Badische Stahlwerke Kehl, 21 November 2012
Are Artists Rich’ focuses on the value of artistic work in Europe. Modern societies need art as a field for experimentation, to ‘test’ and reflect on new, relevant questions and approaches away from current political logic and scientific discourses. But what role does art play in a society of shareholders, ‘users’, and occupy movements? Should art subordinate itself to the economic system as a ‘commodity’? What kind of art does society want and what is it willing to invest for the freedom and diversity of art?
Project leaders: annette hollywood and Moira Zoitl
www.igbk.de

NEWS


videostill HIT (BY GREAT ART), 2011

HIT (BY GREAT ART)

at Elles tournent – Dames draaien
20.–23.09.2012 2012
Le Botanique | Rue Royale - Koningstraat 236 | 1210 Brüssel

www.goethe.de


NEWS

Kunst-Kunst. Von hier aus betrachtet!
Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig
31.03. – 19.08.2012 2012

Beteiligte KünstlerInnen (Auswahl GfZK): Volker Eichelmann, Jonathan Faiers, Roland Rust, annette hollywood, Bruno Beratti, Lorenz Lindner, Arturas Raila, Christian Jankowski, Azorro, KünstlerInnen aus der Sammlung der GfZK
www.gfzk-leipzig.de

NEWS

HIT (BY GREAT ART)
Premiere of my film at STUTTGARTER FILMWINTER
19 - 22. januar 2012

www.wand5.de

NEWS

SORRY CURATOR
Prague Short Film Festival
19 - 22. januar 2012
Sorry Curator - German female shorts and video art
For Prague Short Film Festival the IWFF presents highlights from the past festival editions and gives an overview about the work of German female video artists like Corinna Schnitt, Johanna Reich and annette hollywood or Super-8 filmmaker Dagie Brundert.
www.pragueshorts.com

NEWS

Let the Rhythm Hit 'Em
Kunstraum Kreuzberg/Bethanien
05. November 2011 - 15. Januar 2012
How far are visual artists influenced by current music, and in what ways are musicians bound up with visual culture?
Oni Ayhun/Mar Ritt, David Blandy, Matthew Burbidge/Sonja Ostermann, Diego Castro, Sophie Clements, Die Tödliche Doris, Jérôme Chazeix, Jan Christensen/Anders Fjøsne/Marcel Dickhage, Frederik Foert, Ingo Gerken/Matthias Meyer, Hellmut Hattler, Max Hattler, Eno Henze/Audion, annette hollywood, Hervé Humbert/Michael Dillon/Manuel Poletti, Patrick Jambon, Jakob Jensen, Uwe Jonas, Khan, Franziska Lantz, Julia Lazarus, Arto Lindsay, Matthias Mayer, Noriko Okaku, Kirsten Palz/Jens Christian Madsen/ Jeroen Jacobs, Daniel Permanetter, Katrin Plavcak/Johanna Kirsch/Rudi Fischerlehner, Reto Pulfer, Egill Sæbjörnsson, Scanner, Marc Schamuthe, Theodor Storm, Veronika Schumacher, Michael Witte, Ina Wudtke
www.kunstraumkreuzberg.de

NEWS

KRITISCHE MASSE
Oktogon der Hochschule für Bildende Künste Dresden
20. Oktober - 20. November 2011
Eröffnung am 20.10.2011 um 19 Uhr
Im Oktogon der Hochschule für Bildende Künste Dresden werden – zeitgleich zur Ausstellung „Neue Sachlichkeit in Dresden“ im Lipsiusbau – Positionen jüngerer zeitgenössischer KünstlerInnen vorgestellt, die sich ähnlich vehement wie Otto Dix seinerzeit, mit der Frage auseinandersetzen wie gesellschaftliche Verhältnisse und Entwicklungen kritisch untersucht, gedeutet und auch verändert werden können. Das veristische Credo von Dix "Es gilt die Dinge zu sehen, wie sie sind" wird in unserer medial bestimmten Gesellschaft künstlerisch anders eingelöst als in den 1920er Jahren. Dennoch bleibt der darin formulierte ethische und zugleich analytische Anspruch aktuell und wird von Künstlerinnen und Künstlern auf unterschiedliche Weise interpretiert. Mit Arbeiten von u.a. Sven Johne, Ulf Aminde, Marina Naprushkina, annette hollywood, Ingo Gerken, Nick Crowe & Ian Rawlinson und Bankleer zu sehen sein.
www.hfbk-dresden.de

NEWS



THE ART SHOW
Weltpremiere

Do 26.05.2011
Südblock, Admiralstrasse 1-2, Kottbusser Tor, Berlin

THE ART SHOW, eine Liveshow von und mit annette hollywood und Svenja Hehner.
GÄSTE: THE FRÜHWERK mit Eva Könnemann THE ARTIST UTOPIA mit Diego Castro THE LIVE PAINTER: Matthias Beckmann THE AKTMODELL und und und ART KARAOKE Singen für Alle
anschliessend: THE ART SHOW AFTERPARTY feat. Artist Run Initiatives on the turntables: Spor Klübü Wedding

NEWS


verzogen annette hollywood

KW69 #5
Eva-Maria Wilde: „Nach Abschluss der Reise“
KW Institute for Contemporary Art, Auguststr. 69, Berlin
14.04. – 15.05.2011
Eröffnung: Mittwoch, 13.04.2011, 19 Uhr

With works by: annette hollywood, Romane Holderried Kaesdorf, Tamayo Misawa, Henriette Grahnert, Anna Fasshauer, Ulrike Kuschel, Eva Seufert, Haegue Yang, Corinne Wasmuht, Suse Weber, Habima Fuchs.
The exhibition "Nach Abschluss der Reise" (After The Journey Ended) presents the work of female artists, whose practices are connected to traveling. These travels include the departure to unknown regions and situations as well as the exploration, learning and experiences collected there. The exhibition does not collect travel sketches or souvenirs, but works that have been made after the journey ended, in the "settled and secluded space" of the artist studio.

The exhibition series KW69—situated in the front building KW Institute for Contemporary Art—provides a space for dialogue for artists, a kind of experimental stage that for one year will be the home to a number of artistic projects in quick succession. Moving on from one project to the next, the participants will shift roles, as the artists exhibiting then invite the next project. This dynamic interplay will enable unconventional points of reference, continuous shifts in perspective, and uses of the exhibition space that refer to and build on one another.
www.kw-berlin.de

NEWS

FRAME-SHOP
Gitte Bohr
Galerie für Kunst und politisches Denken
18. Dezember 2010 bis 22. Januar 2011
Under the title "Rahmenshop" (Frame Shop), the newly opened gallery is disguising itself as a shop selling picture frames, but shows nothing but artworks that deals with aspects of the general frameworks of art production. annette hollywood, Kristofer Paetau, Ingo Gerken and Diego Castro present works about the autonomy of the artist, which is weakened by its compromises to the institution, economy, history, careerism, academism.
www.gittebohr.de

NEWS

LECTURE
hollywood love - filmische Annäherungen von und mit annette hollywood
Institut für Germanistik – Abteilung Neuere deutsche Literatur
TU-Braunschweig
07. Dezember 2010, 18:30 Uhr
www.tu-braunschweig.de

NEWS

hollywood on air
Ab sofort dürfen wieder Künstlernamen im Personalausweis eingetragen werden.
RADIOINTERVIEW vom 01.11.2010
Dank des Protestes und Einsatzes der Künstlerverbände ist es nun wieder möglich: Der Eintrag des Künstlernamen im Personalausweis der BRD.
www.wissen.dradio.de

NEWS

BALMORAL BLEND
15 Jahre Künstlerhaus Balmoral
Arp Museum Bahnhof Rolandseck
6. August bis 21. November 2010
Die Ausstellung zeigt anhand von 40 Werken aus der Landessammlung Rheinland-Pfalz eine exquisite Mischung des zeitgenössischen Kunstschaffens: von der kleinformatigen Zeichnung bis hin zu raumfüllenden Videoinstallationen. Auf hintergründige, ernste, aber auch witzige Art und Weise setzen sich viele der Arbeiten mit dem Ort Bad Ems und dem Selbstverständnis als Künstler bzw. als Künstlerin auseinander, loten Grenzen aus und überschreiten diese - inhaltlich wie medial.
www.arpmuseum.org
Künstlerhaus Schloss Balmoral

NEWS


hollywood goes Washington with SORRY CURATOR

IN THE LOOP: Contemporary Video Art from the European Union
National Portrait Gallery, Washington DC, USA
German artist annette hollywood's SORRY CURATOR was one of 24 works selected to be included in the juried exhibition In the Loop: Contemporary Video Art from the European Union, which is hosted by the American University Museum at the Katzen Arts Center, The Phillips Collection and the Smithsonian's National Portrait Gallery from June 9 to 12, 2010.
annette hollywood, whose work will be shown at the National Portrait Gallery, will be in attendance at the screenings.
www.germany.info
Smithsonian institution

NEWS

annette hollywood's SORRY CURATOR in:
Nepotists, opportunists, freaks, friends and strangers intersecting in the grey zone.
07.02 - 02.05.2010
Z33

www.z33.be

NEWS

Exhibitions. PASSWORDS, New Representation on Femininity
Cycle 8. STOWAWAYS. Hidden passengers in contemporary art, 2000- 2009
January 22nd - May 2nd, 2010
Uli Aigner, Andrea Bowers, Patty Chang, annette hollywood, Katarzyna Kozyra, Christina Lammer, Karl Leitgeb, Sands Murray-Wassink.
Curated by Elke Krystufek.
CENTRO CULTURAL MONTEHERMOSO KULTURUNEA

www.montehermoso.net

NEWS



hollywood Festivaltrailer

for Stuttgarter filmwinter , January 21.-24. 2010
Preview the trailer here

www.filmwinter.de

NEWS



THE ARTIST FEELING – KÜNSTLERNETZWERKE
28. November 2009 in der FRISE
Künstlerhaus Hamburg

Projektleitung: annette hollywood, Michael Kress, F.Zeidler
Wurden auf der IGBK-Tagung 'The Artist Feeling – EXISTENZANALYSEN' im Sommer 2009 in der Lothringer13 – Städtische Kunsthalle München individuelle Lebens- und Arbeitsmodelle von bildenden Künstlerinnen und Künstlern diskutiert, so geht es in Hamburg um die Rolle von Künstlergemeinschaften und Netzwerken. Mit Bettina Sefkow, Gunnar F. Gerlach, Heidi Salaverria, Andreas Schmid und Vertreter/innen von artgenda.
www.igbk.de

NEWS

Freie Wahl? Die Formkräfte des Kunstlebens

Nancy-Halle, Kongreßzentrum am Festplatz, Karlsruhe
13.November – 20. Dezember 2009

Aufgrund der Überschneidung zweier Ereignisse (90 Jahre Frauenwahlrecht und Marianne Webers Wortmeldung im Karlsruher Ständehaus vor 90 Jahren) sollen die Ausstellung und das umfangreiche Programm "Freie Wahl? Die Formkräfte des Kunstlebens" (nach dem Aufsatz Marianne Webers "Die Formkräfte des Geschlechtslebens") einen besonderen Fokus auf weibliche Positionen in der Gesellschaft aus kultureller Perspektive lenken.
Initiiert vom Strich in Berlin, Sandra Meisel, Sharhokh Dini, Gregor Jansen und Christina Irrgang mit Unterstützung der Stadt Karlsruhe, mood-lounge und ZKM

NEWS


hollywood and Tilda in a film by Cynthia Beatt

THE INVISIBLE FRAME

Cynthia Beatt, D 2009, 60 min
8. November um 21.45 Uhr auf 3sat

1988 sind die in Berlin lebende britische Filmemacherin Cynthia Beatt und die junge Schauspielerin Tilda Swinton zu einer filmischen Fahrradtour in ein wenig bekanntes Territorium aufgebrochen: Sie folgten dem Lauf der Berliner Mauer um den introspektiven Blick West-Berlins und den Blick über die Mauer nach Ost-Berlin einzufangen.
21 Jahre später, im Juni 2009, sind Cynthia Beatt und Tilda Swinton noch einmal jene Linie nachgefahren, die die Mauer durch Berlin geschnitten hat. In "The Invisible Frame" folgten sie dem gleichen Weg durch die vielfältigen Grenzlandschaften, dieses Mal aber auf der West- und Ostseite Berlins.

www.invisible-frame.com

NEWS

Egonomie.

annette hollywood (D), Klaus Baumgartner (D), Pauline Bonard (CH), Sylvie Boisseau & Frank Westermeyer (F/D), Diego Castro (CH/D)
Egonomie versucht das Verhältnis des Künstlers zu den Akteuren der Kunstwelt, zur Leistungsgesellschaft und nicht zuletzt zum eigenen Werk zu sehen. Egonomie gibt aber auch dem unliebsamen Kippenberger'schen Einwand nach, dass jeder Künstler, in Verdrehung des Beuy'schen Theorems, auch ein Mensch sei: Der Künstler als Mensch ist im Bezug auf die Konstruktion und Durchsetzung seines Egos den selben Zwängen ausgesetzt wie Otto Normalverbraucher. Er verfügt allerdings durch das Werkzeug des Künstlers über besondere Mittel zur Darstellung und Durchsetzung seines Egos gegenüber der anonymen Masse. So kann bei Egonomie auch der Blick auf das Selbst dem sparsamen Wirtschaften, dem Groschenzählen, dem Häusle-Bauen anheim fallen und doch, als lohnende Investition, den Output des Künstlers vergrössern. (D. Castro)
Ort: Agent Double, 23, Bd du Pont d'Arve, 1205 Genf, Schweiz
Egonomie

NEWS


found art show annette hollywood 2003

Umfeldarbeit Momentaufnahme | Öffentlicher Raum

Deutscher Künstlerbund – Projektraum
26.09. – 06.11.2009

Im Herbst 2009 lädt der Deutsche Künstlerbund seine Mitglieder ein, fotografische Wahrnehmungen, Vorstellungen und Ideen zum Thema »Öffentlicher Raum« aus Sicht von Künstlerinnen und Künstlern in eine Studioausstellung einzubringen. Gezeigt werden soll der andere Blick auf die urbane und rurale Landschaft, der das Konzept der Realität und Objektivität hinterfragt – eine Spurensuche, bei der der Auslöser bedient wird, um neue Gedankenräume zu schaffen.
www.deutscher-kuenstlerbund.de

NEWS



SORRY CURATOR

at Women's Film Festival Brussels 'Elles tournent'
17. - 20.09.2009

www.ellestournent.be

NEWS



THE ARTIST FEELING - Existenzanalysen

ein IGBK Projekt in Zusammenarbeit mit lothringer 13
11. Juli 2009, 11.00 Uhr
Lothringerstr. 13 / 81667 München
Projektleitung: annette hollywood, Uli Aigner, Frank Zeidler
(Markt-)Trends, Rankings und Performance Reports spielen bei der Bewertung zeitgenössischer Kunst inzwischen eine bestimmende Rolle. Wie haben sich die Lebens- und Arbeits modelle von Künstlerinnen und Künstlern in den vergangenen Jahren verändert? Und welchen Stellenwert hat im Zeitalter des »artist ranking« eine selbstbestimmte künstlerische Entwicklung? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Veranstaltung The Artist Feeling – EXISTENZANALYSEN.
www.igbk.de

NEWS



FREIHEITS- und EINHEITSDENKMAL

Entwurf von annette hollywood
Ausstellung der Wettbewerbsbeiträge 1. Stufe
Ausstellung aller Wettbewerbsarbeiten im Original, 06. Mai bis 31. Mai 2009, täglich 10 Uhr bis 20 Uhr im Kronprinzenpalais, Unter den Linden 3, 10117 Berlin.
DAS VERFAHREN EINES OFFENEN WETTBEWERBES IST GESCHEITERT. AN 1,5 TAGEN HATTE DIE JURY KNAPP 600 WETTBEWERBSENTWÜRFE ZU BEURTEILEN. DAS ENTSPRICHT PRO ENTWURF CA. 1 MINUTE ZEIT. FÜR DIESE ÄUSSERST KOMPLEXE UND BEDEUTUNGSVOLLE AUFGABE UND DEREN BEWERTUNG SOLLTE SICHERLICH EIN GRÖSSERER ZEITRAHMEN EINGERÄUMT WERDEN.
EIN RESPEKTABELER UMGANG MIT DEN ENTWÜRFEN DER KOLLEGINNEN KÖNNTE DURCH EINE JURYBESETZUNG MIT DISKURSORIENTIERTEN (KÜNSTLER)PERSÖNLICHKEITEN GEWAHRT WERDEN.
ZUDEM STELLT SICH DIE FRAGE, WIE MIT DEM OFFENGELEGTEN IDEENREICHTUM UMGEGANGEN WIRD.

Wettbewerbsarbeiten online

NEWS



SORRY CURATOR

beim EUROPEAN MEDIA ART FESTIVAL OSNABRÜCK
annette hollywood zu Gast im FilmFestSpezial,
das TV-Magazin im Bürgerfernsehen, berichtet in seiner nächsten Ausgabe am 30. April 2009 über das European Media Art Festival (EMAF) in Osnabrück.
Das Festival, das vom 22. bis 26. April 2009 stattfand, zählt mit zu den bedeutendsten Medienkunst-Ereignissen in Europa und stellte rund 250 Filme, Videos, künstlerische Installationen und Performances vor.
www.emaf.de

NEWS



SORRY CURATOR

beim INTERNATIONALEN FRAUENFILMFESTIVAL
www.frauenfilmfestival.eu

NEWS



PECHAKUCHA BERLIN VOL.11

annette hollywood hält einen Pechakucha Vortrag
Das Wort “Pecha Kucha” kommt aus dem Japanischen und heißt in etwa “wirres Geplapper”. Im Schnelldurchgang können Teilnehmer ihre Ideen, ihre Arbeit und so weiter zeigen. Kein Vortrag dauert länger als 20 mal 20 Sekunden (also 6:40 Minuten), Langweile kommt nicht auf.
Festsaal Kreuzberg 19. November 2008
www.pechakucha.de

NEWS



SORRY CURATOR

Soloshow in der nogallery Berlin
Mit ihrer Ausstellung SORRY CURATOR, ruft annette hollywood die nogallery im Zentrum Kreuzberg aus.
Oct 25th - Nov 2nd 2008
www.nogallery-berlin.de

© annette hollywood, VG Bildkunst